Vermaledeites Draußenweh

Wenn viel passiert, ist es hier irgendwie besonders still.
Aber gut, das liegt wohl auch daran, dass mir Kreativität und Wortschwall schnell mal abhandenkommen, wenn zu viel ansteht und zu viel den Kopf blockiert.

Weiterlesen „Vermaledeites Draußenweh“

Advertisements

Der Berg, die Treppe und der Harztor-Lauf

Der diesjährige Harztor-Lauf bildete als desaströse Hitzeschlacht das Finale eines äußerst aufregenden Wochenendes.
Wie bereits im vergangenen Jahr kann ich es leider nicht bei einer reinen Wettkampfbeschreibung belassen – aber ihr seid ja schon daran gewöhnt, überlange Texte von mir vorgesetzt zu bekommen. Weiterlesen „Der Berg, die Treppe und der Harztor-Lauf“

Benzin und Kartoffelchips

Komischer Titel? Ja, vielleicht.

Aber auch ein großartiges Lied von Kettcar, mit einer Zeile, die mich seit dem ersten Hören nicht mehr so recht loslassen will:
„Irgendwann ist irgendwie ein andres Wort für nie.“

Was für ein schöner und treffender Leitspruch für die nächsten Monate.

Weiterlesen „Benzin und Kartoffelchips“