Benzin und Kartoffelchips

Komischer Titel? Ja, vielleicht.

Aber auch ein großartiges Lied von Kettcar, mit einer Zeile, die mich seit dem ersten Hören nicht mehr so recht loslassen will:
„Irgendwann ist irgendwie ein andres Wort für nie.“

Was für ein schöner und treffender Leitspruch für die nächsten Monate.

Weiterlesen „Benzin und Kartoffelchips“

Advertisements

Kreuzberg50 – fränkische Schlammschlacht und Bier

Es ist ja ein bisschen verrückt, was dieses Internet so alles kann.

Milliarden Katzenvideos bereithalten, seltsame Rezepte zur Verfügung stellen, abenteuerliche Shipments zwischen den Charakteren von Lieblingsserien hervorbringen – oder eben eine Menge verrückter Leute in leuchtend bunter Funktionskleidung zusammenführen. Weiterlesen „Kreuzberg50 – fränkische Schlammschlacht und Bier“

14. Magdeburg Marathon – Halbmarathon

So nichtssagend der Titel, desto bedeutender der Wettkampf für mich.

Der Lauf ist mittlerweile fast eine Woche her, aber erst heute habe ich so wirklich die Zeit und den Kopf, nach ein paar angemessenen Worten für den vergangenen Sonntag zu suchen.

Drehen wir die Uhr mal fünf Tage zurück.

Weiterlesen „14. Magdeburg Marathon – Halbmarathon“

7. Altländer Butterkuchenlauf

Am vergangenen Sonntag fand in Jork der Altländer Butterkuchenlauf statt. Ich hatte von dem Lauf durch Zufall im vergangenen Jahr erfahren und war sofort begeistert. Ob es am Wort „Butterkuchen“ lag? Ich weiß es nicht – aber es ist sehr wahrscheinlich.

Weiterlesen „7. Altländer Butterkuchenlauf“

Eingewöhnungsphase, Kapitel: Sport.

Was ich an Magdeburg mit am meisten vermisse, sind die Kurse beim SPOZ – dem Sportzentrum der Uni. Irgendwie hab ich die meisten Nachmittage meiner Studienzeit schwitzend in den Kellerräumen der SH3 oder in der SH2 verbracht – und ich bereue nichts! Höchstens vielleicht, dass ich seit nunmehr vierzehn Monaten schon darauf verzichten muss und mir das so gar nicht in den Kram passt.

Weiterlesen „Eingewöhnungsphase, Kapitel: Sport.“